• Summer-Sale
  • Sichere dir jetzt Rabatte!
Angebote in:
Angebote noch:

  Telefonservice: 05561 - 6092957

  Kostenloser Versand

  Sicher einkaufen dank SSL

Windows Server 2008 Device CAL

Windows Server 2008 Device CAL
8,90 € 19,90 € (55,28% gespart)

inkl. MwSt. Versandkostenfrei

Sofortdownload + Produktschlüssel

Schon 665-mal verkauft!

CAL Anzahl

  • SWI24-701122
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • E-Mail
  • Microsoft

Auslieferungsumfang

  • Sofortdownload & Originalschlüssel per E-Mail
  • Sichere Aktivierung: Garantie für langfristige Nutzung
  • Einfache Anleitung: Installation und Aktivierung
  • Transparente Rechnung: inkl. Mehrwertsteuer
Windows Server 2008 Device CAL: Die Schlüssel zum reibungslosen Netzwerkzugriff! Die... mehr
Produktinformationen "Windows Server 2008 Device CAL"

Windows Server 2008 Device CAL: Die Schlüssel zum reibungslosen Netzwerkzugriff!

Die Windows Server 2008 Device CAL (Client Access License) ist eine Lizenzierungsoption, die Unternehmen und Organisationen die Nutzung bestimmter Funktionen und Dienste von Windows Server 2008 ermöglicht. Eine Device CAL ist eine Lizenzierung für ein physisches Gerät, wie zum Beispiel einen Desktop-Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone, das auf Ressourcen und Dienste des Windows Server 2008 zugreifen möchte. Mit der Windows Server 2008 Device CAL erhalten Unternehmen das Recht, auf einen spezifischen Windows Server 2008 zuzugreifen, und zwar von einem bestimmten Gerät aus. Jedes Gerät, das auf den Server zugreifen möchte, muss über eine eigene Device CAL verfügen. Dies bedeutet, dass die Anzahl der erworbenen Device CALs der Anzahl der Geräte entsprechen muss, die den Server nutzen möchten. Die Device CAL bietet Zugriff auf eine Vielzahl von Funktionen und Diensten von Windows Server 2008. Dazu gehören beispielsweise Datei- und Druckdienste, Active Directory-Dienste, DNS (Domain Name System), DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol), Sicherheitsdienste, Remote Desktop Services, Server Virtualisierung mit Hyper-V und vieles mehr.

Diese Lizenzierungsoption eignet sich besonders für Unternehmen mit festen Arbeitsplätzen, an denen mehrere Benutzer auf denselben Geräten arbeiten. Beispielsweise könnten mehrere Mitarbeiter auf einer gemeinsamen Workstation arbeiten, und mit einer einzigen Device CAL kann der Zugriff für all diese Benutzer auf den Windows Server 2008 ermöglicht werden. Es ist wichtig zu beachten, dass die Windows Server 2008 Device CAL eine Ergänzung zur Serverlizenzierung ist. Das bedeutet, dass Unternehmen neben den Device CALs auch die entsprechenden Windows Server 2008 Lizenzen erwerben müssen, um den Server zu betreiben. Die Device CALs werden separat erworben und können in der Regel flexibel verwaltet und hinzugefügt oder entfernt werden, je nach Bedarf des Unternehmens. Die Windows Server 2008 Device CAL bietet eine kosteneffiziente Lösung für Unternehmen, die eine bestimmte Anzahl von Geräten haben, die auf den Server zugreifen müssen. Indem sie nur für die tatsächlich genutzten Geräte Lizenzen erwerben, können Unternehmen ihre Lizenzierungskosten optimieren und den Zugriff auf den Server effizient verwalten.

Zusammenfassend ist die Windows Server 2008 Device CAL eine Lizenzierungsoption, die Unternehmen ermöglicht, bestimmte Funktionen und Dienste von Windows Server 2008 von einem bestimmten Gerät aus zu nutzen. Durch den Erwerb der Device CALs als Ergänzung zur Serverlizenzierung können Unternehmen ihre IT-Ressourcen besser verwalten und den Zugriff auf den Server entsprechend ihren Bedürfnissen skalieren.

 

Für wen ist Windows Server 2008 Device CAL geeignet?

Windows Server 2008 Device CAL ist für verschiedene Zielgruppen und Einsatzszenarien geeignet.

Hier sind Kategorien von Nutzern, für die diese Lizenzierungsoption relevant sein könnte:

  • Unternehmen mit Festen Arbeitsplätzen: Organisationen, die über feste Arbeitsplätze verfügen, an denen mehrere Mitarbeiter auf denselben Geräten arbeiten, könnten von der Windows Server 2008 Device CAL profitieren. Eine einzige CAL ermöglicht den Zugriff auf den Server von einem gemeinsamen Gerät aus.
  • Bildungseinrichtungen: Schulen, Hochschulen und Universitäten mit Computerräumen oder Labors, in denen Schüler oder Studenten auf bestimmten Geräten arbeiten, können mithilfe von Device CALs den Zugriff auf den Windows Server 2008 für diese Geräte gewähren.
  • Gesundheitseinrichtungen: Krankenhäuser, Kliniken oder Arztpraxen, in denen mehrere medizinische Fachkräfte oder Mitarbeiter auf gemeinsamen Geräten arbeiten, könnten Device CALs nutzen, um den Serverzugriff für diese Geräte zu ermöglichen.
  • Unternehmen mit Wechselnden Geräten: Organisationen, die temporäre oder rotierende Geräte verwenden, wie zum Beispiel Laptops für Außendienstmitarbeiter oder Mitarbeiter im Homeoffice, könnten die Windows Server 2008 Device CALs nutzen, um den Zugriff von diesen Geräten zu verwalten.
  • KMUs (Kleine und Mittlere Unternehmen): Kleine und mittlere Unternehmen mit begrenzten Ressourcen könnten von der Device CAL profitieren, da sie nur für die tatsächlich genutzten Geräte Lizenzen erwerben müssen, was kosteneffizienter sein kann.
  • Non-Profit-Organisationen: Wohltätigkeitsorganisationen, gemeinnützige Organisationen und NGOs könnten Device CALs einsetzen, um den Zugriff auf den Server für die Geräte in ihren Büros oder Einrichtungen zu verwalten.
  • Remote- oder Mobile-Arbeiter: Unternehmen mit einer mobilen Belegschaft oder Remote-Mitarbeitern könnten die Device CAL nutzen, um den Zugriff von den von ihren Mitarbeitern genutzten Geräten aus zu ermöglichen.

Insgesamt bietet die Windows Server 2008 Device CAL eine flexible Lizenzierungsoption, die sich an verschiedene Nutzergruppen anpassen lässt und eine effiziente Verwaltung des Serverzugriffs ermöglicht.

 

Hardware-Anforderungen für Windows Server 2008 Device CAL

Die Windows Server 2008 Device CAL ist eine Lizenzierungsoption und keine physische Hardware. Daher hat sie selbst keine spezifischen Hardware-Anforderungen. Stattdessen müssen die Hardware-Anforderungen für den Windows Server 2008 selbst berücksichtigt werden, auf den die Device CALs zugreifen sollen.

Hier sind die Mindestanforderungen für die Installation und den Betrieb von Windows Server 2008:

  • Prozessor: 1 GHz (x86) oder 1,4 GHz (x64) oder schneller
  • RAM: 512 MB (x86) oder 2 GB (x64)
  • Festplattenspeicher: 32 GB oder mehr
  • Grafikkarte: Super VGA (800 x 600) oder höher
  • Laufwerke: DVD-ROM-Laufwerk
  • Netzwerkkarte: Ethernet-Netzwerkadapter

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Hardware-Anforderungen die Mindestvoraussetzungen für die Installation des Windows Server 2008 sind. Für eine reibungslose Leistung und um den Anforderungen eines Netzwerks gerecht zu werden, sollten die tatsächlichen Hardware-Ressourcen je nach geplanter Servernutzung angemessen dimensioniert werden.

Darüber hinaus sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Hardware mit den unterstützten Betriebssystemen von Windows Server 2008 kompatibel ist. Dies betrifft nicht nur den Windows Server 2008 selbst, sondern auch die Geräte (z. B. Desktops, Laptops), von denen aus auf den Server zugegriffen werden soll, und andere Netzwerkkomponenten, die an das Netzwerk angeschlossen sind.

Insgesamt hängen die Hardware-Anforderungen für den Einsatz von Windows Server 2008 Device CALs davon ab, wie gut der Windows Server 2008 auf den physischen oder virtuellen Servern ausgeführt wird, auf denen er installiert ist, und wie viele Geräte über die CALs auf den Server zugreifen sollen. Daher ist es ratsam, die Hardware- und Leistungsanforderungen gründlich zu prüfen und entsprechende Ressourcen bereitzustellen, um eine reibungslose Nutzung und Leistung des Servers sicherzustellen.

(Weitere detaillierte Angaben können beim Entwickler erfragt werden).

Weiterführende Links zu "Windows Server 2008 Device CAL"
Surfshark VPN Surfshark VPN
ab 59,90 € 79,90 €
TIPP!
Windows 11 Pro Windows 11 Pro
29,90 € 99,90 €
TIPP!
Windows 11 Home Windows 11 Home
24,90 € 99,90 €
NordVPN Standard | Für 6 Geräte NordVPN Standard | Für 6 Geräte
ab 69,90 € 99,90 €