• Summer-Sale
  • Sichere dir jetzt Rabatte!
Angebote in:
Angebote noch:

  Telefonservice: 05561 - 6092957

  Kostenloser Email Versand

  Sicher einkaufen dank SSL

Windows Server 2012 R2 Device CAL

9,90 € 24,90 € (60,24% gespart)

inkl. MwSt. Versandkostenfrei

Sofortdownload + Produktschlüssel

Schon 543-mal verkauft!

CAL Anzahl

  • SWI24-701133
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • Weltweit
  • E-Mail
  • Microsoft

Auslieferungsumfang

  • Sofortdownload & Originalschlüssel per E-Mail
  • Sichere Aktivierung: Garantie für langfristige Nutzung
  • Einfache Anleitung: Installation und Aktivierung
  • Transparente Rechnung: inkl. Mehrwertsteuer
Ultimative Zugriffsfreiheit: Entdecke die Welt mit Windows Server 2012 R2 Device CAL!... mehr
Produktinformationen "Windows Server 2012 R2 Device CAL"

Ultimative Zugriffsfreiheit: Entdecke die Welt mit Windows Server 2012 R2 Device CAL!

Die Windows Server 2012 R2 Device CAL (Client Access License) ist eine wichtige Lizenzierungsoption, die Unternehmen und Organisationen ermöglicht, auf die Ressourcen und Funktionen eines Windows Server 2012 R2 zuzugreifen. Diese Lizenzierung gilt für Geräte und ermöglicht es autorisierten Geräten, Verbindungen zu einem Windows Server 2012 R2 herzustellen und von den darauf gehosteten Diensten und Anwendungen zu profitieren. Jedes Gerät, das auf den Windows Server 2012 R2 zugreifen möchte, benötigt eine einzelne Windows Server 2012 R2 Device CAL-Lizenz. Diese CALs sind spezifisch für jedes Gerät und nicht an die Benutzer-ID gebunden, was bedeutet, dass unabhängig von der Anzahl der Benutzer, die das Gerät verwenden, die Lizenzierung auf Gerätebasis gewährt wird. Die Windows Server 2012 R2 Device CAL ermöglicht den Zugriff auf eine Vielzahl von Diensten und Funktionen des Servers, darunter Datei- und Druckdienste, Active Directory, DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol), DNS (Domain Name System), Webserver, Datenbankdienste, Remotedesktopdienste und vieles mehr. Mit dieser Lizenz können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur optimieren und die Zusammenarbeit und Kommunikation ihrer Mitarbeiter verbessern. Die Device CAL bietet Unternehmen mehrere Vorteile. Erstens ermöglicht sie eine kosteneffiziente Lizenzierungslösung für Unternehmen, bei denen mehrere Benutzer ein gemeinsames Gerät verwenden. Statt CALs für jeden Benutzer zu erwerben, können Unternehmen mit der Windows Server 2012 R2 Device CAL Kosten sparen und nur für die entsprechenden Geräte Lizenzen erwerben.

Zweitens ermöglicht die Windows Server 2012 R2 Device CAL eine flexible und mobile Arbeitsumgebung. Autorisierte Geräte können von verschiedenen Standorten aus auf den Windows Server 2012 R2 zugreifen, was insbesondere für Unternehmen mit Remote- und Homeoffice-Mitarbeitern von Vorteil ist. Dies verbessert die Produktivität und ermöglicht es den Benutzern, von nahezu jedem Ort aus auf wichtige Unternehmensressourcen zuzugreifen. Drittens bietet die Device CAL eine einfachere Verwaltung und Überwachung der Lizenznutzung. Da die CALs gerätebasiert sind, müssen Unternehmen nicht jede einzelne Benutzer-ID verfolgen und lizenzieren. Stattdessen können sie die Anzahl der CALs basierend auf der Anzahl der zugreifenden Geräte verwalten. Es ist wichtig zu beachten, dass die Windows Server 2012 R2 Device CAL ordnungsgemäß erworben und aktiviert werden muss, um die rechtmäßige Nutzung des Servers zu gewährleisten. Unternehmen sollten sicherstellen, dass sie die richtige Anzahl von Lizenzen erwerben, um alle berechtigten Geräte abzudecken und eine Compliance mit den Lizenzbestimmungen sicherzustellen.

Zusammenfassend bietet die Windows Server 2012 R2 Device CAL eine zuverlässige und effiziente Lösung für Unternehmen, die auf die Ressourcen und Dienste eines Windows Server 2012 R2 zugreifen möchten. Mit dieser Lizenzierungsoption können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur optimieren, die Zusammenarbeit verbessern und eine sichere und flexible Arbeitsumgebung für ihre Mitarbeiter schaffen.

 

Für wen ist Windows Server 2012 R2 Device CAL geeignet?

Die Windows Server 2012 R2 Device CAL (Client Access License) ist für verschiedene Unternehmen und Organisationen geeignet, die eine zuverlässige und flexible IT-Infrastruktur benötigen, um auf die Ressourcen und Funktionen eines Windows Server 2012 R2 zuzugreifen.

Hier sind acht Kategorien von Unternehmen und Anwendungsfällen, für die die Windows Server 2012 R2 Device CAL besonders geeignet ist:

  • Kleinunternehmen: Kleinunternehmen mit begrenzten IT-Ressourcen und einer begrenzten Anzahl von Geräten können von der Windows Server 2012 R2 Device CAL profitieren. Die CAL bietet eine kosteneffiziente Lizenzierungslösung, da CALs nur für die Geräte benötigt werden, die auf den Server zugreifen.
  • Mittelständische Unternehmen: Mittelständische Unternehmen mit wachsender Mitarbeiterzahl und einer steigenden Anzahl von Geräten können die Windows Server 2012 R2 Device CAL nutzen, um eine skalierbare und flexible Infrastruktur zu schaffen. Die CAL ermöglicht es, den Zugriff auf den Server für eine Vielzahl von Geräten zu verwalten.
  • Großunternehmen: Große Unternehmen mit umfangreichen IT-Infrastrukturen und vielen Geräten können von der Windows Server 2012 R2 Device CAL profitieren. Sie bietet eine effiziente Möglichkeit, den Zugriff auf den Server zu verwalten und die Lizenznutzung zu optimieren.
  • Bildungseinrichtungen: Schulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen können die Windows Server 2012 R2 Device CAL nutzen, um Lehrern, Schülern und Verwaltungspersonal den Zugriff auf den Server und wichtige Bildungsressourcen von verschiedenen Geräten aus zu ermöglichen.
  • Gesundheitswesen: Krankenhäuser, Kliniken und medizinische Einrichtungen, in denen Ärzte, Pflegepersonal und Verwaltungsmitarbeiter auf gemeinsam genutzte Geräte zugreifen, können von der Windows Server 2012 R2 Device CAL profitieren, um eine effiziente und sichere Arbeitsumgebung zu schaffen.
  • Technologieunternehmen: IT-Unternehmen und Technologieanbieter können die Windows Server 2012 R2 Device CAL nutzen, um ihren Kunden eine flexible und skalierbare Lösung für den Zugriff auf ihre Plattformen und Dienste zu bieten.
  • Unternehmen mit flexiblen Arbeitsmodellen: Unternehmen, die flexible Arbeitszeiten und -modelle anbieten, können von der Windows Server 2012 R2 Device CAL profitieren, da sie ihren Mitarbeitern ermöglicht, von verschiedenen Geräten und Standorten aus auf den Server zuzugreifen.
  • Non-Profit-Organisationen: Non-Profit-Organisationen und gemeinnützige Vereine können die Windows Server 2012 R2 Device CAL nutzen, um ihren Mitarbeitern und Freiwilligen den Zugriff auf den Server zu ermöglichen und ihre gemeinnützigen Projekte effizient zu verwalten.

Die Windows Server 2012 R2 Device CAL bietet eine zuverlässige und leistungsfähige Lizenzierungsoption für Unternehmen und Organisationen, die eine sichere und flexible Arbeitsumgebung auf dem Windows Server 2012 R2 schaffen möchten. Durch die Lizenzierung auf Gerätebasis können Unternehmen von einer verbesserten Zusammenarbeit, mobilen Arbeitsmöglichkeiten und einer einfacheren Verwaltung der CALs profitieren.

 

Hardware-Anforderungen für Windows Server 2012 R2 Device CAL

Die Windows Server 2012 R2 Device CAL (Client Access License) ist eine Lizenzierungsoption und hat keine spezifischen Hardware-Anforderungen. Die CAL regelt lediglich den Zugriff von autorisierten Geräten auf den Windows Server 2012 R2 und ermöglicht ihnen die Nutzung der darauf gehosteten Dienste und Funktionen.

Die Hardware-Anforderungen für den Windows Server 2012 R2 hängen von der Version des Servers und den geplanten Funktionen und Diensten ab, die darauf ausgeführt werden sollen.

Hier sind jedoch einige allgemeine Hardware-Anforderungen für einen typischen Windows Server 2012 R2:

  • Prozessor: Ein 64-Bit-Prozessor ist erforderlich. Die genaue Geschwindigkeit und die Anzahl der Kerne hängen von der gewünschten Leistung und der Anzahl der gleichzeitigen Benutzer ab.
  • RAM: Die empfohlene Mindest-RAM-Kapazität beträgt 2 GB für die Standard Edition und 4 GB für die Datacenter Edition. Mehr RAM ist jedoch empfehlenswert, insbesondere wenn mehrere Dienste und Anwendungen gleichzeitig ausgeführt werden sollen.
  • Festplattenspeicher: Die Mindestanforderung für die Systempartition beträgt 32 GB, aber zusätzlicher Speicherplatz ist für Anwendungen, Daten und Sicherungen erforderlich.
  • Netzwerk: Eine zuverlässige Netzwerkverbindung mit ausreichender Bandbreite ist wichtig, um eine effiziente Kommunikation zwischen dem Server und den angeschlossenen Geräten zu gewährleisten.
  • Grafikkarte: Eine dedizierte Grafikkarte ist in den meisten Fällen nicht erforderlich, da Server normalerweise ohne direkte Anzeige betrieben werden.

Es ist ratsam, die offiziellen Dokumentationen von Microsoft oder die technischen Anforderungen für die spezifische Version des Windows Servers 2012 R2 zu konsultieren, die Sie verwenden möchten. Dort finden Sie detaillierte Informationen zu den empfohlenen Hardware-Anforderungen für eine optimale Leistung und Stabilität des Servers.

Zusammenfassend sind die Hardware-Anforderungen für die Windows Server 2012 R2 Device CAL eng mit den Anforderungen des Windows Servers 2012 R2 selbst verbunden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Server auf einer geeigneten Hardwareplattform mit ausreichender Leistung und Ressourcen betrieben wird, um die gewünschten Dienste und Anwendungen effizient auszuführen. Die Device CAL selbst hat keine Hardware-Anforderungen, da sie nur die Lizenzierung des Zugriffs von Geräten auf den Server regelt.

(Weitere detaillierte Angaben können beim Entwickler erfragt werden).

Weiterführende Links zu "Windows Server 2012 R2 Device CAL"